2C for ART

Dieter Huber

Airborn

Ausstellung "Airborn“ von Dieter Huber in der Salzburger Galerie 2C for ART

Die Galerie 2CforArt eröffnet die Kunstsaison mit dem in Salzburg und Wien lebenden Künstler Dieter Huber. Der Künstler stellt seine Serie AIRBORN vor. Die Vernissage mit Dieter Huber findet am Freitag, 26. September 2014 ab 18:00 Uhr statt.

Dieter Huber gilt als Pionier der computergenerierten Kunst und befasst sich mit sozial relevanten Inhalten, die in Werkzyklen in verschiedenen künstlerischen Tech-niken realisiert und publiziert werden. Dieter Huber: „Malerei an sich ist obsolet, Fotografie ist antiquiert, und Computerarbeiten sind Standard.“

Skizzen und Fotos dienen als Ausgangsbasis, der am Computer-Zeichentablett, mit Hilfe eines drucksensitiven Stifts, zur bildnerischen Reife verholfen wird. Ist diese digitale Zwischenstufe abgeschlossen, druckt Huber das Bild mit lichtechten Acrylfarben auf Leinwand. Diese „Rohfassung“ erfährt eine weitere Überarbeitung mit Ölfarben und Spezialpigmenten und, als Krönung, einem Dammarharz-Firnis in Renaissancemanier, wie der Künstler erläutert. Huber spricht von einem klassischen Tafelbild, das in seiner Wirkung zwischen Computerarbeit, Fotografie und Malerei changiert.

In der Tat bezeugen die auf Alustretch-Keilrahmen aufgezogenen großformatigen Prints eine markant malerische Handschrift und eine Farbenpracht, wie sie dem Gros dessen, was als Medienkunst bezeichnet wird, völlig abgeht. Bei sämtlichen 60 AIRBORN-Bildern handelt es sich um Unikate.

Der Begriff „AirbornXX“ bezeichnet den Augenblick, in dem ein Flugobjekt vom Boden abhebt (das Doppel-X steht für die Minute des Startvorgangs). Die als 60teilig konzipierte Werkgruppe thematisiert einen der zentralen Urträume des Menschen: das Fliegen – im physikalischen wie im metaphorischen Sinn. Die Motive zielen auf unterschiedlichste Erscheinungsweisen von Veränderung: den Übergang, die Schnittstelle, die Passage, den Ebenen-wechsel, den fragilen Moment, der plötzlich in etwas Neues kippt.

Um den Moment des Übergangs hautnah nachvollziehen zu können und die erforderlichen Motive aus der Vogelperspektive in Europa und Afrika selbst aufzunehmen zu können, hat der Künstler für AIRBORN eine Pilotenausbildung absolviert.

Dieter Huber, 1962 in Schladming geboren, lebt und arbeitet in Salzburg und Wien. Seine Projekte über Manipulation, Gentechnik, Freude oder individuelle und soziale Veränderungen wurden weltweit in Ausstellungen gezeigt und befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen.