2C for ART

Helmut Grill

Sceneries

Ausstellung "Sceneries“ von Helmut Grill in der Salzburger Galerie 2C for ART

Im Rahmen dieser Kunstausstellung in Salzburg zeigt die 2C for ART Kunstgalerie Arbeiten des gebürtigen Salzburger Helmut Grill. Der Künstler stellt seine neueste Serie erstmals in Salzburg vor: digitale Kompositionen entführen in perfekt insezeniert Landschaften zwischen Traum und Wirklichkeit. Die Vernissage mit Helmut Grill findet am Freitag, 27. September 2013 um 18:00 Uhr statt.

Mit seiner Reihe Sceneries schließt Grill formal und konzeptionell an seine bisherigen Serien an. Grills imaginäre Landschaften – in der Definition des Künstlers vielmehr „Kulissen“ – sind wie seine Zyklen Refuges, Alphapeople oder Astarte Ergebnis sorgfältiger Manipulation, oder wie Grill sagt, Ergebnis von Komposition.

Grill, der Spieler, der Täuscher, der bekannte Störer unseres Medienvertrauens und Fälscher unserer Bilderwunschwelt, komponiert mit fast allen künstlerischen Medien, meist jedoch digital.

Für seine an der Oberfläche täuschend perfekt real wirkenden Traumlandschaften, die an Film- und Bühnenkulissen erinnern, greift der Künstler auf einen riesigen Fundus zurück, den er sich in den letzten Jahrzehnten aus dem Internet und mit eigener Kamera ersammelt hat. So liegen im Grill‘schen Archiv digitaler Zutaten heute Zehntausende Requisiten parat, die der Künstler vom „weißen Blatt“ bzw. leeren Graphic Tablet weg zu einem Gesamtbild verarbeitet. Er setzt sie – oft im Verhältnis zum Werkformat miniaturhaft klein – in einem meist monatelangen Prozess an ihren Platz; an den jeweils einzig richtigen, wie Grill betont. Besonders gern bereichert der Künstler seinen Fundus in der Luxusmarkenwelt oder mit Ikonen des Kunstmarktes wie Takashi Murakami, Banksy oder Jeff Koons.

Grills neue Sceneries kommen, „wie alle echten Grills“, sagen seine Sammler, mit Ironie, Leichtigkeit und großer Intensität daher. Ein glatt-glamouröser Hase von Jeff Koons, ein Champagnertank, Halbmond und Kreuz auf den Gipfeln der Berge in Opposition, Zebra-Herden in Louis Vuitton gehüllt, Sonnenliegen im verwunschenen Wald, ein Mohnblumenfeld in Kornblumenblau,
ein Gletscher im Sanddünenlook, Schiffswracks und Kinderschaukeln, Flugzeuge, Vögel, alles, was fliegt, ein Rettungsring, ein Ringelrei – nichts davon ist, wo es hingehört.
Vieles davon ist schwer gleich zu sehen. Helmut Grill schickt den Betrachter auch diesmal wieder auf Entdeckungsreise, in eigene Alb- und Wunschträume und ins Misstrauen gegenüber allem, was uns Medien glauben machen.

Helmut Grill, 1965 in Salzburg geboren, lebt und arbeitet in Wien. In den letzten zwanzig Jahren war seine Arbeit im Rahmen von rund 80 internationalen Ausstellungen, Festivals und Messen präsent.
Die Ausstellung in der Galerie 2C for Art läuft bis 16. November 2013.

Rückfragehinweis
Christian Gschwandtner, Galerie 2CforArt, www.2CforArt.at/salzburg
+43 (0)650 3101007, christian@2CforART.at
Fleur-Christine Vitale, MAS, Vitale Arts & Media Management (Pressemanagement)
www.vitale.am Tel +43 (0)699 12195185, press@vitale.am