2C for ART

2C for ART

Robert Indiana

Robert Indiana wurde 1928 geboren, 1960 hatte er seine ersten wichtigen Ausstellungen. Indiana zählt zu den Vertretern der Pop Art und der Signalkunst. Bekannt wurde er durch seine plakativen Zeichenbilder, die zu den radikalsten Äußerungen in der Pop Art zählen. Ebenso einfach wie Indianas 1966 entstandenes Werk „Love“ mit seinen Buchstaben L und O, darunter V und E, dargestellt in verschiedenen Farben, erscheinen seine anderen Arbeiten aus Zahlen, Buchstaben und fünfstrahligen Sternen. Diese Einfachheit, die Komprimierung auf das Wesentlichste, aus der Werbung entlehnt, hatte dazu geführt, dass seine Bilder zu einem Art Logo wurden. Weltbekannt ist „Love“, das als Skulptur, als Siebdruck, als Plakat, als Wandteppich, als Ring und sogar als Briefmarke existiert. Robert Indiana: „Für mich stellt das ‚LOVE‘-Gemälde ein Ein-Wort-Gedicht dar. Das ‚O‘ ist Teil einer typographischen Tradition – bei im Handsatz hergestellten Skripten ist das ‚O‘ gekippt. Das war ganz und gar nicht meine Erfindung. Ich habe einfach eine Tradition fortgeführt.“